Hilfsnavigation

05.03.2018

UNH-Kooperationsprojekt "JUNIOR":  JUNIOR fördert Unternehmergeist und unternehmerisches Denken

Kassel. Auf Einladung des Unternehmerverbandes Nordhessen e. V. (UNH) informierten sich 25 Pädagogen und mitgereiste Schüler über das bundesweite Schülerprojekt JUNIOR des Institutes der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH. Der UNH ist exklusiver Kooperationspartner von JUNIOR in Nordhessen.

Wirtschaft live in der Schule erleben

Großes Bild anzeigen
Michael Hohmann (re.), UNH-Vorstandsvorsitzender, mit Katja Möller-Wickert, Niklas Luksch, Janet Francis, Ann-Cathrin Burbank, Marc Steinhäuser und Markus Muszeika (von links)
UNH-Vorstandsvorsitzender Michael Hohmann eröffnete den Workshop im Haus der Arbeitgeberverbände mit den Worten: „Wir unterstützen JUNIOR, weil wir damit etwas für die Bildung tun und gleichzeitig für die Region, in der wir leben. Wir fördern damit das Unternehmertum in Nordhessen.“

Markus Muszeika, Senior Projektmanager bei JUNIOR, erklärte, was das Projekt - differenziert in drei Stufen - ausmacht. Beginnend mit JUNIOR Basic für die Sekundarstufe 1 steigert sich die Schwierigkeit über JUNIOR advanced bis hin zu JUNIOR expert: „Bei JUNIOR erleben Schüler aller allgemein- und berufsbildenden Schulen Wirtschaft live. Eine Schülerfirma für ein Jahr gründen, unternehmerisch denken und handeln, eine eigene Geschäftsidee entwickeln und umsetzen, Einblicke in Zusammenhänge der sozialen Marktwirtschaft sowie in unterschiedliche Berufsfelder gewinnen – das alles ermöglichen die JUNIOR-Programme .“

 Schülerfirmen gegründet - Vermarktung läuft

Ihre konkreten Geschäftsideen präsentierten die Schüler Ann-Cathrin Burbank und Niklas Luksch von der Hans-Viessmann-Schule in Bad Wildungen. Ihre Schülerfirma „Eco&fresh“ unter der Leitung der Schulpaten Janet Francis und Katja Möller-Wickert produziert hängende Kräutergärten für die heimische Küche. Anschließend stellte Schulpate Marc Steinhäuser von der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule in Homberg/Efze das Geschäftsmodell „clobberpillow“ vor. Seine Klasse entwirft und produziert getreu dem Motto „Schlafen wie auf Schafen“ eigene Kissen aus nachhaltigen Rohstoffen.
Weitere Infos unter: JUNIOR

Ihre Ansprechpartnerin

Frauke Syring, M.A.
Unternehmerverband Nordhessen e. V. (UNH)

Seite zurück Seite drucken