Hilfsnavigation

07.05.2018

Arbeitgeberverband lobte Spitzenleistung der Kreissieger des Mathematik-Wettbewerbes

Kassel. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Noch einmal „alles geben“ hieß es für die 33 nordhessischen Kreissieger des 50. Hessischen Mathematik-Wettbewerbes. Sie schrieben in der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel die entscheidende Klausur, mit der schließlich die Landessieger ermittelt werden. Nach ihrer Klausur wurden alle Achtklässler für ihre bisherigen Leistungen von Unternehmens- und Schulvertretern feierlich geehrt.

Mathematik unabdingbar im Berufsleben

Großes Bild anzeigen
Mit den 33 Mathe-Assen aus Nordhessen freuen sich v.r.: Frauke Syring (Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen), Sabine Schäfer (Staatl. Schulamt Kassel) und Jasmin Graf (VetterTec, Kassel).

Bei der Siegerehrung in der Aula waren auch Jasmin Graf, Personalreferentin der VetterTec GmbH in Kassel sowie Sabine Schäfer, stellv. Amtsleiterin des Staatlichen Schulamtes Kassel, mit dabei. Sie informierten die regionalen Kreissieger und die mitgereisten Eltern und Lehrer darüber, warum das Unterrichtsfach Mathematik auch im Berufsleben so wichtig ist. Jasmin Graf lobte die Spitzenleistung der Schüler mit den Worten: „Mit euren beachtlichen mathematischen Fähigkeiten, eurem Ehrgeiz und Engagement habt ihr uns schon beeindruckt und überzeugt! Die Mathematik ist eine Schlüsselqualifikation, die ihr beherrscht und die euch beruflich noch Türen öffnen wird!
Auch VetterTec baut auf ausgeprägte Fähigkeiten im Bereich der Mathematik: Ganz gleich welches Berufsbild, welche Abteilung ihr bei uns betrachtet. Ob ihr euch für die Entwicklung, Konstruktion oder Fertigung interessiert, die Mathematik ebnet euch einen sicheren Weg in eure berufliche Karriere. Sie stellt eine maßgebliche Säule des Unternehmenserfolgs dar.“

MINT-Kompetenzen in M+E Industrie gefragt

Der Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen unterstützt den Hessischen Mathematik-Wettbewerb zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichtes nunmehr zum 17. Mal. Jürgen Kümpel, Geschäftsführer im Haus der Arbeitgeberverbände in Kassel, betonte: „Die Metall- und Elektro-Industrie sucht Talente wie Sie. Denn: Die Basis unseres Erfolgs sind die MINT-Kompetenzen. Sie machen unsere Industrie -  Deutschlands größten Industriezweig -  mit Spitzenleistungen in Forschung und Entwicklung national und international so erfolgreich.“

Hintergrund

50.796 Schüler der achten Klassen an 509 Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien haben am Schulentscheid des 50. Hessischen Mathematik-Wettbewerbs 2017/2018 teilgenommen. In der zweiten Runde waren 1.924 Schüler beteiligt und in der heutigen dritten Runde noch 173 Jugendliche. Die Leistungen der Jugendlichen dieser Runde werden auf der Landessiegerehrung am 12. Juni 2018 in Darmstadt gewürdigt.

Fragen an

Frauke Syring, M.A.
Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen

Seite zurück Seite drucken